Gibt es eine linguistische „Werkstattsprache“? Ein Versuch der vertikalen Schichtungder Fachsprache Linguistik
Articles
Eglė Kontutytė
Published 2008-01-01
https://doi.org/10.15388/Klbt.2008.7604
PDF

How to Cite

Kontutytė E. (2008) “Gibt es eine linguistische „Werkstattsprache“? Ein Versuch der vertikalen Schichtungder Fachsprache Linguistik”, Kalbotyra, 590, pp. 164-174. doi: 10.15388/Klbt.2008.7604.

Abstract

In letzter Zeit ist der Bereich der Fachsprache einer der wichtigsten Gegenstände der angewandten Linguistik geworden. Aufgrund der ständigen Zunahme der Fachsprachenforschung ist es zunächst wichtig festzustellen, was der eigentliche Untersuchungsgegenstand der Fachsprachenforschung ist. Unter Fachsprache wird nach L. Hoffmann „die Gesamtheit aller sprachlichen Mittel, die in einem fachlich begrenzten Kommunikationsbereich verwendet werden, um die Verständigung der dort tätigen Fachleute zu gewährleisten“ verstanden (Hoffmann 1985, 53). Aus dieser Definition kann man schlussfolgern, dass Fachsprache eine abstrakte Größe ist, der Sammelbegriff, der mehrere Sprachverwendungssituationen umfasst, der aber den konkreten Untersuchungsgegenstand nicht definiert. Eine der Aufgaben der Fachsprachentheorie ist es also, Situationen der fachsprachlichen Kommunikation zu bestimmen. Das Kriterium der Feststellung der fachsprachlichen Kommunikationssituationen ist einerseits der Fachbereich. Diesem Kriterium entsprechend wird die Fachsprache horizontal gegliedert. Als horizontale Varietät der Fachsprache könnte die Fachsprache Linguistik1 (in Anlehnung an die Fachsprachendefinition von L. Hoffmann) als die Gesamtheit aller sprachlichen Mittel, die in dem Bereich der Sprachwissenschaft verwendet werden, um die Verständigung der Sprachwissenschaftler zu gewährleisten, definiert werden. Für die weitere Präzisierung der Fachsprachengliederung wird das Kriterium Fachlichkeitsgrad eingesetzt, was zur vertikalen Schichtung der Fachsprache führt. Das Ziel des folgenden Beitrags ist es, aufgrund der Modelle der vertikalen Schichtung von Fachsprache zu ermitteln, welche vertikalen Schichten die Fachsprache Linguistik aufweist. Da als eine wichtige Aufgabe der Fachsprachenforschung neben der kontrastiven Terminologie-arbeit und Textsortenanalyse der interlinguale Vergleich von Fachsprachen genannt wird (Arntz 2004, 302), wird ein Augenmerk auf die Besonderheiten dieser Schichtung in der deutschen und litauischen Fachsprache Linguistik gerichtet.
PDF

Please read the Copyright Notice in Journal Policy