Ein Schatz aus Pavartyčiai
Donatas Žukauskas
Published 2010-03-25
https://doi.org/10.15388/ArchLit.2010.11.5309
PDF

How to Cite

Žukauskas D. (2010) “Ein Schatz aus Pavartyčiai”, Archaeologia Lituana, 110, pp. 211-213. doi: 10.15388/ArchLit.2010.11.5309.

Abstract

In der Veröffentlichung werden die Angaben über den Schatz, der 1983 im Dorf Pavartyčiai (Rayon Radviliškis) gefunden worden war – 5 halbrunde Silberbarren). Alle Silberbarren gerieten in private Sammlungen.
Mehr Information gibt es über zwei Legierungen, die sich in der Kollektion von S. Žukauskas befinden (Abb. 1 und 2), obwohl es auch gelungen ist, mehr Information über die (Gewichts)Angaben der übriggebliebenen Legierungen des Schatzes zu sammeln (siehe Tabelle 1). Besonders selten ist die Legierung mit zwei Einkerbungen, dessen Gewicht nur 64,3 g beträgt.
Der Schatz wird in die 2.Hälfte des 12.Jhs.–die 1. Hälfte des 14.Jhs. datiert. Er ergänzt unsere Kenntnisse über die Geldbarren.
PDF
Creative Commons License

This work is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Please read the Copyright Notice in Journal Policy